Von jiddisch..bis Klezmer ! nennen sie Ihr Repertoire. Das Ensemble  Harts un Neschome  ( über-setzt mit Herz und Seele ) besteht seit 3 Jahren. Fast alle Mitglieder sind hauptberuflich Orchestermusiker.
Der immer wieder geäußerte Wunsch einer Regisseurin nach Klezmermusik führte zum 1. Auftritt bei einer theaterinternen Premierenfeier.
Es folgten mehrere Konzerte. Höhepunkt war das Konzert “ Von jiddisch..bis Klezmer!” im Mai 2007 in der Petrikirche zu Freiberg, welches sich durch die Verbindung von sakraler und volkstümlicher Musik auszeichnete.
Der sehr große Anklang dieses Konzertes motivierte Harts un Neschome diese Musik weiterhin zu verbreiten und weitere Konzerte zu geben u.a. für den sächsischen Landtag in Berlin in Verbindung mit einer Filmaufführung von Freya Klier sowie für die Christlich-jüdische Gemeinde in Görlitz.
Im März 2009 spielte Harts un Neschome  bei den 18. Tagen der jüdischen Kultur in Chemnitz und im Oktober 2009 auf dem 6. Bremer Klezmerfestival.

Surftipp: Website der Gruppe mit schönen Klangbeispielen


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Harts un Neschome mit Akkordeonist Matthias Würthner
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.