In der Bremer Überseestadt, dem ehemaligen Hafenquartier, entladen Handelsschiffe bis heute Getreide und Holz.

Angler fischen dort, wo früher Schiffe aus ganz Europa lagen. Industriedenkmäler, kleine Teiche, Parkanlagen und Wohngebäude mit Blick aufs Wasser ein Stadtteil im Wandel.
Die umgebauten Lagerspeicher beherbergen Kunststudenten, Theatergruppen und Unternehmen der Kreativwirtschaft. Kulinarisches, Bars, das Hafenkasino sowie Party und Konzerte sorgen dafür, das auch in der Nacht bunt bleibt, in der Überseestadt.
Die Bremer Überseestadt im Herzen der Hansestadt hat sich bis heute ihren maritimen Charme bewahren können und gleichzeitig eine einzigartige Lebendigkeit gewonnen. Heimathafen nimmt den Leser mit auf die Reise durch ein Quartier, das sich ständig weiterentwickelt. In dem aufwendig gestalteten und hochwertig ausgestatteten Band zeigen 25 Fotografen und Autoren ihren persönlichen Blick auf dieses in Deutschland einmalige Entwicklungsgebiet.


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Heimathafen – Ausstellung im Bremer Hafen
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.