lesen und hören

Gleich zweimal stieß ich auf eine musikalische Lesung, die das Werk von E. Annie Proulx Das grüne Akkordeon umsetzt.

Einmal ist es das Duo Ulrike-Kirsten Hanne (Schauspiel) und Elke Knötzele (Akkordeon/Bandoneon); andererseits ist es das Duo Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern. Letzterer ist als Solist und einfühlsamer Begleiter von Armin Müller-Stahl.

Pressestimmen
“Annie Proulx ist es geglückt, das Epos vom modernen Amerika als einer einzigen großen Illusion zu schreiben.” (Tagesspiegel )

“Proulx lässt die Hintertüren zu hundert Jahren amerikanischer Geschichte und Befindlichkeit so richtig bunt, episch und unterhaltsam quitschen.” (NZZ )
Kurzbeschreibung
Die Odysse eines Akkordeons durch 100 Jahre amerikanische Geschichte.

Ein grünes Akkordeon, 1890 in Sizilien gefertigt, gelangt mit seinem ersten Besitzer nach Amerika. Fast 100 Jahre lang erlebt es eine Odyssee durch den Kontinent, wird gestohlen, verkauft, verpfändet und verschenkt und begleitet die Nachfahren verschiedener Einwanderersippen auf ihrer Suche nach einem besseren Leben. Der Roman, voll Musik und Leidenschaft, voll Schmerz und Gewalt, erzählt von der Geschichte Amerikas und vom Schicksal der Menschen, die es schufen.

Viel Spaß beim Lesen oder Hören.


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Das grüne Akkordeon
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.