Die Bassseite des Akkordeons scheint ein wilder Haufen von Knöpfen zu sein.

Auf den zweiten Blick gibts aber eine erkennbare Logik, die sich über das ganze Knopffeld geht. Wir reden über das Standardbasssystem oder auch Stradella-Bass.

Das C ist mit einer Mulde makiert, ebenso findet man E und As Basston anhand der Riffelung. Aus der Grafik ergibt sich, daß die diagonalen Reihen im Quintabstand zueinander stehen. Vom C nach rechts geht in Quinten aufwärts, nach links dann abwärts.

Innerhalb der Reihen gibt es immer die gleiche Anordnung. 2te Reihe – Grundbässe, 1te Reihe Terzbässe, 3te Reihe – Durakkorde, 4te Reihe – Mollakkorde, 5te Reihe – Septimenakkorde, 6te Reihe – verminderte Akkorde.

Simpel, oder?


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Wo finde ich – verdammt nochmal – F7?
Markiert in:

2 Gedanken zu „Wo finde ich – verdammt nochmal – F7?

  • 4. Juni 2013 um 22:15
    Permalink

    Klingt wirklich simpel! Danke!

    Mir ist allerdings noch nicht so richtig klar, wann ich die Grundbässe und wann die Terzbässe spiele…

    LG aus Hamburg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.