Vasco da Gama und die Heiligen mit den vier Armen.

Ulli Kulke erzählt von den Seereisen des portugiesischen Seefahrers
Die ersten Schiffe aus dem Abendland, aus Europa, liegen vor der Küste Indiens. Der erste Landgang steht bevor, am nächsten Morgen. Vasco da Gama ist für diesen Zweck mit einer Art Versuchskaninchen ausgestattet: jenen Verbannten und zum Tode Verurteilten, die man eigens für diesen Zweck aus den Kerkern Lissabons für die Reise rekrutiert hatte. Der Lotse hatte während all der Tage, da er die Schiffe über den Ozean geleitete, von der großartigen Stadt erzählt. Was wird nun den ersten europäischen Seemann erwarten, der seinen Fuß in diese Stadt setzt? Niemand aus dem Abendland kam bislang über das Meer hierher. Mehr lesen auf weltonline


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Der erste Europäer in Indien war ein Galgenvogel!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.