Eine neue Akkordeonschule gibt es seit einigen Monaten im Handel – da habe ich mich gefreut. Verglichen mit anderen Instrumenten gibt es ja wenig Vielfalt auf dem Akkordeonnotenmarkt.

Der Ansatz von Klaus Paier in diesem dreiteiligen Akkordeonworkshop ist neu. Er begreift den Balg nicht mehr nur als Lufterzeuger sondern intergriert ihn von vornherein als artikulierendes Mittel der Tonerzeugung. Das ist sozusagen ein ganzheitlicher Weg.

Die Schule beginnt in Teil 1 ganz von Vorne, erläutert die Notenschrift und führt mit einfachen und kurzen Spielstücken auf den wunderbaren Weg des Akkordeonlernens. Klaus Paier:

Der Balg ist die Seele des Akkordeons und verschafft dem Instrument seine ganz individuelle Tonsprache und Ausdrucksstärke. Obwohl das Akkordeon auf zwei Manualen gleichzeitig gespielt werden kann, gibt es nur einen Balg für die Tongestaltung. Mit diesem Buch möchte ich zeigen, wie man dem Akkordeon die oftmals gehörte Unschärfe in der Artikulation und Phrasierung nehmen kann. Nur durch gute Koordination von Fingern und Balg, aber auch entsprechenden Arrangements, kann man eine durchsichtige und differenzierte Spielweise erreichen. In vielen Akkordeonlehrbüchern kommt dem Balg anfangs keine besondere Bedeutung zu, wenn überhaupt, erst viel später. In meinem Lehrbuch wird bereits mit dem ersten Ton der Balg bewusst für die Tongestaltung eingesetzt. Mit nur geringem Aufwand entsteht dadurch von Beginn an ein gutes, rhythmisches und präzises Spiel.

Zwei kleine Kritikpunkte habe ich allerdings auch: Für meinen Geschmack hätte das Layout ruhig etwas verspielter sein können und in manchen Punkten erscheint mir die Schule nicht selbsterklärend, sodaß ich zumindest für das erste Heft auch begleitende Unterrichtstunden empfehlen würde.

Und das durchgehend zweisprachige Werk schrumpft leider auf die Hälfte zusammen und hätte gut in ein Buch gepasst.


el Capitano ist Akkordeonist und Pianist  Akkordeonist und Pianist, Blogger und Autor. Spielt ein Scandalli Polifonico XIV


Das Akkordeonbuch von Klaus Paier
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.