Seemanns Braut ist die See…

Schlager, Chansons und noch viel Meer mit den Seemannsbräuten Augen und Ohren auf – und ausgepackt die prall gefüllte Seemannskiste! Wenn die Seemannsbräute tief in ihr Inneres greifen, kommt so manches kuriose, lustige oder traurige Lied zum Vorschein. Von jenen, die hinausfahren und denen, die zuhause bleiben und warten. Von rauen Sitten und tiefen Sehnsüchten, von Träumen am Hafen und in der Koje. Pfiffig und heiter, ernst und melancholisch erzählen die Seemannsbräute die Geschichte von schmachtenden Jungfrauen, untreuen Weibern, wilden Seemännern und traurigen Schiffsjungen. Dabei schlüpfen die beiden überzeugend in unterschiedliche Rollen. Das Repertoire reicht von Lale-Andersen-Hits bis hin zu…

Eine musikalisch-poetische Reise auf den Flüssen und Meeren Südamerikas

Das Meer: unermesslicher Lebensraum und Lebenstraum; Zufluchtsort und schwankender Seelentröster, verklärter Arbeitsplatz und gigantischer Friedhof, feuchtes Spielbecken, später Sonnenfänger und wässrige Projektionsfläche. Jedoch in der südamerikanischen Musik und Poesie immer wieder auch ein Ort für feurige Rhythmen, zu denen Menschen wie Boote auf dem Wasser tanzen, sich in Liedern Seeleute in Hafenstädte und deren bunte Blumen verlieben, sich Binnenschiffer auf riesigen Flussarmen verlieren, Poeten ihr einsames Leben lassen und Inselbewohner ihr Glück suchen. Dies alles in der klanglichen Vielfalt, wie sie den Südamerikanern so selbstverständlich ist, gemäß ihrem Lebensverlauf in Sinuskurven und mit einer poetischen Sprache verbunden voller Bilder. Drei…

Duo Mare – Chansons auf großer Fahrt

Das Duo Mare reist übers Meer mit Liedern, die die See kennen und lieben. Endlose Himmel, Wellen und Sturm, Weite, Einsamkeit und Sehnsucht sind dort zu finden, wie auch Liebe, Abschied und Neubeginn. Ob auf offener See oder an Land, in Brasilien oder an der Nordsee – die, die hinausfahren und die, die an Land bleiben, haben viele Geschichten zu erzählen. Wir lassen sie erklingen. Website: www.duo-pigalle.de

Das Akkordeonbuch von Klaus Paier

Eine neue Akkordeonschule gibt es seit einigen Monaten im Handel – da habe ich mich gefreut. Verglichen mit anderen Instrumenten gibt es ja wenig Vielfalt auf dem Akkordeonnotenmarkt.

Der Ansatz von Klaus Paier in diesem dreiteiligen Akkordeonworkshop ist neu. Er begreift den Balg nicht mehr nur als Lufterzeuger sondern intergriert ihn von vornherein als artikulierendes Mittel der Tonerzeugung. Das ist sozusagen ein ganzheitlicher Weg.

Die Schule beginnt in Teil 1 ganz von Vorne, erläutert die Notenschrift und führt mit einfachen und kurzen Spielstücken auf den wunderbaren Weg des Akkordeonlernens. Klaus Paier:

im Tausch mit Noten von Dir: Akkordeonspielbüchlein – von Ost nach West

Sendet mir Euer Lieblingsstück per Mail in Form einer PDF-Datei oder als Bild (JPG, GIF) an post@schifferklavier.de und wenn Ihr wollt, gerne hier einen Kommentar hinterlassen. Dieses Heftchen im PDF-Format ist eine kleine Auswahl von Liedern und Spielstücken aus verschieden Genres (allerdings keine Seemannslieder) und für etwas weiter Fortgeschrittene. Die musikalische Reise geht u.a. nach Übersee. Also –  Rettungswesten anziehen, das Heft kommt mit der elektronischen Flaschenpost. Inhalt u.a. The Entertainer, La Partida, Tri Martolod, Lakes of Pontchartrain, Ma navu, The Sweetness of Mary… Schwierigkeitsgrad: Mittel bis „Etwas schwerer“ Viel Spaß wünscht el Capitano Tom (und freut sich auch über…

CD-Tipp: was zusammengehört – Frank Grischek

Frank Grischek ist einer von uns. Sein Akkordeonspiel ist frei von akademischer Gestelztheit und Hochnäsigkeit. Ganz erdig und mit großer Leidenschaft nutzt er das Akkordeon um die Musik zu spielen, die ihm am Herzen liegt: Tango, Musette, Klassik und Kompositionen aus eigener Feder. Dabei zeigt er eine Vorliebe für Piazolla. Auf der vorliegenden CD „was zusammengehört“ machen Piazollastücke etwa ein Viertel aus. Für ein Potpourrie mit klassischen Themen greift er beherzt und virtuos in die Tasten seines goßen Borsini-Akkordeons und wechselt zwischen feinem und folkloristischem Ton. Also: Das Hören der CD hat mir viel Spaß gemacht. Sie bietet defftiges und…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.